Engelschutz e.V. Hausnotruf – Die Servicepakete



Der Engelschutz e.V. ist ein Verein, der die Förderung von Altenhilfe und die Nutbarmachung neuer Technologien für Senioren, Kranke und Behinderte als Ziel hat. Der Verein bietet Beratungen, Lern- und Trainingsangebote an, die den Menschen Technologien beibringen sollen, um diese für sie nutzbar zu machen. Eines der wichtigsten Felder ist der Hausnotruf. Die Stiftung Warentest bewertete die Leistungen des Engelschutz e.V. Hausnotrufs mit der Note 3,0 und gehört damit zu den 6 besten Anbietern eines Hausnotrufgeräts in Deutschland. Mit einer Verfügbarkeit in mehr als 92% des Bundesgebietes, gehört der Engelschutz e.V. auch zu einem der flächendeckendsten Anbieter. Der gemeinnützige Verein für seine kompetenten und zuverlässigen Leistungen bekannt. Der Engelschutz e.V. ist der günstigste Anbieter in ganz Deutschland.

Die Leistungspakete:

Basis-Paket A

  • Basisstation zur Selbstinstallation mit Notruf an bis zu fünf selbst gewählte Empfänger
  • Enthält den Funkfinger, der als Armband oder Halsband in bis zu 50 Metern Entfernung den Notruf auf Knopfdruck auslöst (Zusatzkosten für Selbstzahler)
  • Erfassung von wichtigen Kundendaten wie Kontaktpersonen und Vorerkrankungen

Basis-Paket B

  • Die Schlüsselverwahrung in einem Schlüsselsafe
  • erleichtert den Rettungskräften den Zugang zur Wohnung und verschafft wertvolle Zeit im Notfall
  • schützt die Habseligkeiten nach dem Rettungseinsatz, da die Türen verschließbar bleiben

Basis –Erweiterung C

  • Der Anschluss an eine Notrufzentrale, die 24 Stunden täglich besetzt ist
  • Verleiht mehr Flexibilität und es kann auch auf Notfälle im Alltag reagiert werden

Mögliche Zusatzleistungen:

Festnetz-Ersatz-Anschluss D

  • als Ersatz für einen Telefonanschluss über das Mobilfunknetzt
  • schafft Unabhängigkeit von einem festen Standort

Sturzprävention Zusatz-Paket N

  • eine automatische Nachtlicht-Funktion lässt die Dunkelheit verschwinden
  • zusätzliche Beratung zur Sturzprävention
  • Abhängig von der Anzahl der Räume

Der Mobile Hausnotruf

Das Miethandy Euronotruf L 4 ohne GPS-Ortung

  • klappbares Handy
  • das Aufklappen nimmt Anrufe an
  • Schnellwahltaste, die einen beliebigen (vorher eingestellten) Kontakt automatisch wählt
  • eine laute Freisprechfunktion ist integriert
  • eingebaute Taschenlampe

Notrufhandys mit GPS-Ortung

  • Notruf wird auf Knopfdruck abgesetzt
  • Person alarmiert Hilfe auch ohne ein Wort
  • Ortungscenter weiß nach Eingang des Notrufs sofort den aktuellen Standort der Person dank GPS
  • Verbindung an 110, ADAC Pannendienst oder 112 Notruf per Knopfdruck möglich
  • Hinterlegung eines persönlichen Notfallplans (einschl. Medikamente, Erkrankungen etc.) und Alarmierung privater Helfer

Kosten

Die Kosten der einzelnen Angebote unterscheiden sich sehr voneinander. Es spielt natürlich auch eine große Rolle, ob der Vertagspartner eine Pflegestufe hat oder nicht. Bei einer Pflegestufe werden große Teile des Angebots von den Krankenkassen übernommen.
Für das Basis-Paket A werden mindestens 6,75 Euro zzgl. einer einmaligen Einrichtungsgebühr in Höhe von 49,95 Euro fällig. Für das Notschlüssel-Paket B werden monatlich mindestens 7,75 Euro zzgl. der einmaligen Gebühr von 29,95 Euro.
Der Anschluss an die Hausnotrufzentrale Paket C kostet monatlich mindestens 12,25 Euro zzgl. der einmaligen Einrichtungsgebühr von 24,95Euro. Hingegen kostet der Festnetzersatz Paket D mindestens 9,75 Euro zzgl. der einmaligen Einrichtungsgebühr von 49,95 Euro.
Die Sturzprävention Paket N kostet pro Raum 1 Euro im Monat zzgl. 9,95 Euro als einmalige Einrichtungsgebühr.
Der Pflegekassenzuschuss, dank der Pflegestufe, lässt viele Preise um ein paar Euro sinken. Die Pakete A und C bekommt man mit Pflegestufe sogar von den Kassen komplett erstattet. Lediglich eine Kaution von 50,00 Euro muss hinterlegt werden.

>> Einen Hausnotruf unverbindlich anfragen? <<

 

Quelle und weitere Preise: