Caritas Hausnotruf



Die Caritas-Organisationen bieten vielerorts im Bundesgebiet den Hausnotruf an, insbesondere im Westen und im Süden der Bundesrepublik sind sie großflächig vertreten. Der Umfang der Leistungen und die Preise differieren jedoch je nach zuständigem Caritasverband.

Die Leistungspakete:

Basis-Paket

  • Basisstation und Funkfinger als Arm- oder Halsband
  • die Installation an ihr Telefonnetz ist inklusive
  • Einweisung in die Bedienung
  • Aufnahme der persönlichen Daten (z.B. Medikamente oder Kontaktpersonen)
  • der tägliche Kontrollanruf ist ebenfalls enthalten
  • teilweise auch ständige Wartung, Modernisierung und Akku- und Batterieaustausch inklusive

Mögliche Zusatzleistungen:

Die Schlüsselhinterlegung:

  • Wohnungs- und Haustürschlüssel wir beim Anbieter hinterlegt
  • Eine Rauch-, Feuer- und Bewegungsmeldeanlage mit akustischem Alarm kann angeschlossen werden (zusätzliche Kosten)

Kosten:

Die Kosten für die Einrichtung der Basisstation beginnen bei 10,23 Euro und sind einmalig zu entrichten. Das Basispaket des Caritas-Hausnotruf-Systems kostet monatlich mindestens 18,36 Euro und ist regional unterschiedlich. Die Schlüsselhinterlegung kostet monatlich mindestens 21,28 Euro. Gegen Aufpreis können auch mehrere Personen über den Notfall informiert werden. Ein Notfallservice, sodass der Notrufservice sofort mit dem Schlüssel zur Hilfe kommt, kostet dem entsprechend mehr. Die Preise sind Ortsabhängig und werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Daher sind diese Angaben lediglich Richtwerte (Stand Oktober 2013).